Am Ende ging vielen mehr als ein Licht auf

14.01.2022

Oberstufen-Informatiker beim Make-Light-Workshop des coolMINT-Schülerlabors im Heinz Nixdorf Forum

Oberstufen-Informatiker beim Make-Light-Workshop des coolMINT-Schülerlabors im Heinz Nixdorf Forum

LEDs prüfen, Steckerverbindungen setzen, Widerstände anbringen: Während ihre Altersgenossen am Donnerstagnachmittag den mehr oder weniger verdienten Feierabend nach der Schule genossen, ging es für zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Informatikkurse der Jahrgänge EF und Q1 (Klassen 11 und 12) von Delbrück per Bus zum coolMINT - dem Schülerlabor des Heinz Nixdorf MuseumsForums. Am Vormittag also Lessing, Kurvendiskussion, Kaiserreich - am Nachmittag dann "Make Light" im HNF. Keine ganz leichte Kost, wenn man der Ankündigung des HNF Glauben schenkt: "Die Schülerinnen und Schüler führen mit Arduino-Microcontrollern einfache Programmierungen durch und steuern dabei Hardware-Komponenten wie LEDs oder Infrarot-Sensoren." Doch ganz allein mussten sich die GED-Informatiker nicht ans Werk machen: Zwei Studenten am coolMINT sowie Informatiklehrerin Ann-Cathrin Mikus standen ihnen zur Seite und lotsten sie durch den Nachmittag, der damit zugebracht wurde, in Informatik und Elektrotechnik Einblicke zu gewinnen: Dabei waren bei verschiedenen Aufgaben so genannte Microcontroller, also Halbleiterchips, zu programmieren. Eine LED zeigte, ob die Aufgabe korrekt bearbeitet worden war oder ob man sich der Programmierung noch einmal widmen musste. Ganz so, wie man sich die Arbeit des Informatikers vielleicht vorstellt - konzentriert vor kryptischen Programmiersprachen am Rechner - lief es im HNF dann auch nicht ab. Geschick war gefragt bei Stecken von Verbindungen, Widerständen und weiterem Equipment gefragt. Und wer dann noch das Vorwissen aus dem Unterricht zu Kontrollstrukturen bei Programmierungen parat hatte, konnte die Aufgaben gut bewältigen. Darüber hinaus wurde auch klar: Bei der täglichen Nutzung von Smartphone, Tablet und Co. laufen Prozesse ab, an die die Schülerinnen und Schüler oft nicht denken. Durch den Nachmittag am HNF änderte sich dies zumindest für ein paar Stunden.

Informatik
Informatik_1

Kontakt

Städtische Gesamtschule Delbrück

Jahrgangsstufen 5&6 am Nordring:
Frau Brauckmann
05250 996-430
rgnbrckmnngdld


Jahrgangsstufe 7 & gymnasiale Oberstufe, Eingang Marktstraße: (ehemaliges Rathausgebäude) Frau Merschmann

05250 996-400
krnlmrschmnngdld


Jahrgangsstufen 8, 9 & 10 am Driftweg:
Frau Hagenbrock
05250 996-390
mrnhgnbrckgdld

Kontaktdaten

Städtische Gesamtschule Delbrück
gsmtschldlbrckstdt-dlbrckd

Postanschrift

Driftweg 6
33129 Delbrück


Sollten Sie ein Sekretariat nicht erreichen, wählen Sie bitte die Nummer einer Kollegin oder sprechen Sie auf den Anrufbeantworter. Wir rufen Sie gerne zurück.

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo, Mi, Do 07:30-15:00 Uhr
Di, Fr 07:30-13:00 Uhr

 

Jahrgangsstufen 5 und 6:

Frau Brauckmann
05250 996-430
E-Mail senden
Sekretariat am Nordring

JGS 7 und gymnasiale Oberstufe:

Frau Merschmann
05250 996-400
E-Mail senden
Eingang Markstraße (ehem. Rathausgebäude)

Jahrgangsstufen 8, 9 und 10:

Frau Hagenbrock
05250 996-390
E-Mail senden
Sekretariat am Driftweg

 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Youtube-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.